Eibe als Hecke nutzen

Eiben sind als Heckenpflanzen sehr beliebt. Dabei wird meist auf die europäische Eibe (Taxus baccata) oder die Becher-Eibe "Hicksii" zurückgegriffen. Eiben können ein sehr hohes Alter erreichen und die älteste Eibe wird auf 1500 Jahre geschätzt. Das ist aber nicht der Grund warum die Eibe als Heckenpflanze beliebt ist. Eiben sind gute Hecken, da sie hoch und dicht wachsen. Zwar wachsen sie nicht besonders schnell, können aber als einzelner Baum unter günstigen Umständen 20 bis 25 Meter hoch werden. Als Hecke eignet sich die Eibe gut, da sie kein Problem mit Wurzelkonkurrenz hat. Auch sind sie sehr schnittverträglich für eine Konifere.

Eibenhecken Pflege

Eibenhecken sind beliebt, da die robusten Pflanzen hoch und dicht wachsen und einen guten Sichtschutz geben. Auch ist die Eibe als Hecke nicht anspruchsvoll, was ihren Standort betrifft. Sie steht gerne im Schatten bis Halbschatten und gedeiht auf allen Böden. Lediglich mit Staunässe können Eibenhecken nicht gut umgehen. Auf einem leichten und sandigen Boden sollte man etwas Dünger in die Erde geben, dass die Eibe gut gedeihen kann, wie z.B. Kompost im Frühling. Ist es längere Zeit trocken, im Sommer, wie im Winter, sollte man die Eibe gut gießen. Auch empfiehlt es sich seine Eibenhecke einmal jährlich zu schneiden, am besten um den Johannistag herum. Eiben sind sehr schnittverträgliche Nadelhölzer und man kann sie sogar bis auf das alte Holz stutzen. Sie eignen sich auch sehr gut für den Formschnitt.

Eibenhecke pflanzen

Wenn Sie eine Eibenhecke pflanzen, sollten Sie einen Pflanzabstand von 3 bis 5 Pflanzen pro Meter einhalten, abhängig davon wie hoch die Pflanzen sind. Achten Sie darauf die Pflanzen nicht zu tief in den Boden zu setzen und gießen Sie die neue Eibenhecke gut. Der beste Zeitpunkt, um eine Eibenhecke zu pflanzen, ist der Frühling.

Eibe Heckenpflanzen im Garten

Eiben eignen sich für Hecken von allen Höhen. Sie werden gerne als Sichtschutzhecken eingesetzt, da sie einen hohen, aufrechten Wuchs haben. Außerdem werden Eiben sehr alt. Wer sich eine Eibenhecke anschafft, hat so eine langfristige Investition getätigt.
Außerdem eignen sich Eiben Heckenpflanzen sehr gut für den Formschnitt. Ob als einzelner Strauch oder Hecke, kann man die sehr schnittverträgliche Eibe in die gewünschte Form schneiden. Die Tatsache, dass die Eibe relativ langsam wächst, sorgt dafür, dass man sie nur einmal jährlich schneiden muss.