Montbretien

Montbretien kaufen

Montbretien (Crocosmia) gehören zu der Familie der Schwertliliengewächse, genau wie die Gladiolen. Sie werden deswegen auch oft Mini-Gladiolen genannt. Ihren Namen haben die ursprünglich aus Südafrika und Madagaskar kommenden Pflanzen von dem französischen Botaniker Ernest de Montbret. Lesen Sie weiter..

Montbretien kaufen

Montbretien (Crocosmia) gehören zu der Familie der Schwertliliengewächse, genau wie die Gladiolen. Sie werden deswegen auch oft Mini-Gladiolen genannt. Ihren Namen haben die ursprünglich aus Südafrika und Madagaskar kommenden Pflanzen von dem französischen Botaniker Ernest de Montbret. Hier sind die Montbretien vor allem aufgrund ihres aufrechten, überhängenden Wuchses und den zahlreichen, farbenfrohen Blüten beliebt. Montbretien könne bis zu einen Meter hoch werden. Montbretien sind in Parks und Bauerngärten sehr beliebt. Es handelt sich dabei um eine relativ pflegeleichte Pflanze, die von Juli bis in den Oktober hinein blüht.

Montbretien im Garten

Montbretien stehen gerne an warmen, geschützten Standorten. Sie mögen allerdings keine warme Mittagssonne. Eine warme Wand mögen sie sehr gerne. Auch sollte man aufpassen Montbretien an keinem windigen Ort zu pflanzen, sie können dann leicht umknicken. Montbretien mögen einen lockeren, leicht sandigen Boden. Dieser sollte außerdem gut durchlässig sein, da Montbretien keine Staunässe vertragen. Wenn Sie Montbretien im Topf anpflanzen, sollten Sie dementsprechend darauf achten eine Drainageschicht zu erstellen und keinen Untersetzer zu verwenden, so dass sich keine Staunässe bildet.

Pflege von Montbretien

Montbretien sind eigentlich pflegeleichte Pflanzen, die sogar einen milden Winter überleben können. Ab Ende März bis Anfang April kann man die Blumenzwiebeln in den Boden setzen. Man sollte dabei einen Abstand von ungefähr 30 cm zwischen den einzelnen Pflanzen einhalten. Auch empfiehlt es sich die Knollen mehrere Stunden in Wasser zu legen bevor man sie pflanzt. Sollte es nach dem Pflanzen noch frieren, sollte man die Erde schützen, z.B. mit einer Schicht Laub. Auch kann man die Montbretien im Frühling mit Hornspänen oder Kompost düngen. Eine weiter Düngung ist nicht mehr nötig. Wachsen die Blüten zu dicht, empfiehlt es sich die Montbretien auszudünnen. Auch können Sie verwelkte Blüten abschneiden. Zusätzlich kann man die hoch wachsenden Pflanzen an Bambusstengel befestigen, so dass sie durch Regen und Wind nicht umgeknickt werden. Man sollte die Montbretien alle drei Jahre an einen anderen Standort pflanzen.
Obwohl die Montbretie aus Afrika kommt, kann sie im Winter, anders als Gladiolen oder Dahlien in der Erde bleiben. Dafür muss die Erde über der Knolle aber mit einer Schutzschicht aus Laub, Reisig oder Folie bedeckt werden. Erwarten Sie sehr kalte Temperaturen unter minus 10 Grad, sollten Sie die Knollen der Montbretien aber ausgraben und im Keller überwintern.