Gladiolen

Gladiolen kaufen

Gladiolen (Gladiolus) oder auch Schwertlilien oder Siegwurz genannt, sind prächtige Gartenblumen, die im Beet, im Topf oder als Schnittblumen schön aussehen. Lesen Sie weiter..

Gladiolen kaufen

Gladiolen (Gladiolus) oder auch Schwertlilien oder Siegwurz genannt, sind prächtige Gartenblumen, die im Beet, im Topf oder als Schnittblumen schön aussehen. Die schlanken, aufrecht stehend Blumen gibt es in allerlei Farben von rot, weiß bis braun. Hybride Sorten können bis zu 1,50 Meter hoch werden, Wildsorten bis zu 60 cm. Gladiolen sind leider nicht winterhart, können aber einfach überwintert werden. Gladiolen gehören zu den Sommerblühern und die Zwiebeln dementsprechend zu den Frühlingsblumenzwiebeln. Das bedeutet, dass man Gladiolen im Frühling pflanzen muss, so dass diese von Juni bis September blühen. Sie können von April an gepflanzt werden, sobald es nicht mehr friert.

Gladiolen im Garten

Gladiolen sollte man unbedingt an einem sonnigen Standort pflanzen. Sie mögen außerdem einen frischen, leicht feuchten und nährstoffreichen Boden. Bei lehmigen oder undurchlässigen Böden empfiehlt es sich beim Pflanzen eine Drainageschicht aus Sand oder Kies anzubringen. Auch sollte man darauf achten, dass man beim Pflanzen die Blumenzwiebel tief genug in die Erde setzen, so dass die aufrechten, hohen Pflanzen später nicht umknicken. Faustregel ist hier 2-3 mal so tief, wie die Knolle hoch ist. Wenn man eine länger Blütezeit weil, kann man seine Gladiolen ein paar Wochen versetzt anpflanzen. Auch sollte man beachten, dass man die Blumen nicht jedes Jahr an demselben Standort pflanzt.

Gladiolen pflegen

Gladiolen stammen ursprünglich aus Südafrika und sind nicht winterhart. Das bedeutet, dass man im Herbst, nach dem ersten Frost, die Knollen aus der Erde holen muss. Danach sollte man die Erde entfernen und die Blumenzwiebeln in einem trockenen, dunklen Keller lagern. Der beste Ort ist eine Holzkiste mit Sand. Der Keller sollte kühl und luftig sein, aber nicht frieren. Im Frühling können Sie die Knollen dann wieder pflanzen.
Man sollte außerdem nach dem Pflanzen Kompost oder Hornspäne auf die Erde geben und leicht einhaken. Man kann Gladiolen schneiden. Das sollte man aber erst tun, wenn die Blüten offen sind. Auch sollte man stets vier bis fünf Blätter stehen lassen. Verwelkte Blütenständen sollten Sie immer entfernen.